CECILIE HAUGAARD

LERNE CECILIE KENNEN, DAS GESICHT DER BROADWAY NYC FASHION WOMAN WINTERKOLLEKTION. DIREKT FÜRS SHOOTING MIT DER ERSTEN MASCHINE AUS KOPENHAGEN EINGEFLOGEN, SORGT SIE AUF ANHIEB FÜR GUTE LAUNE IM GANZEN TEAM. DASS DIE STUDIERTE PSYCHOLOGIN SICH IN STILFRAGEN BESTENS AUSKENNT UND GENAUSO REALISTISCH WIE SYMPATHISCH IST, LIEST DU IN UNSEREM INTERVIEW.

HEUTE WIRD DIE WINTERKOLLEKTION FÜR BROADWAY NYC FASHION WOMAN GESHOOTET. WELCHE STYLES GEFALLEN DIR BESONDERS GUT?
Im Winter mag ich es vor allem warm und gemütlich, „hyggelig“, wie wir in Dänemark sagen. Das graue Oversize-Strickkleid ist so ein Teil und wie gemacht für lange Abende zuhause. Aber ebenso habe ich viele Termine und bin ständig auf Reisen. Der hellgraue Blazermantel ist dafür perfekt, denn er lässt sich in jede Richtung stylen: Elegant mit Rollkragenpullover und schwarzer Hose, sportlich mit Sneakern und Sweatshirt. Die pudrigen Roséholztöne der Kollektion zaubern einen tollen „Glow“ in mein Gesicht - ein schöner Nebeneffekt in der dunklen Jahreszeit...

ALS VIELGEBUCHTES MODEL BIST DU JA STÄNDIG AUF FASHION-SHOOTINGS UND SIEHST DIE NEUEN KOLLEKTIONEN ALS ERSTE. WAS SIND DEINE PERSÖNLICHEN LIEBLINGSTRENDS FÜR DEN WINTER?
Diesen Winter muss es bei mir unbedingt etwas aus Samt sein! Vor allem die neuen Styles aus Pannesamt sind lässig und elegant zugleich. In Kombination mit ausgefransten Jeans oder feinem Strick ergibt das einen coolen Stilbruch, der immer funktioniert. Und ich mag Parkas und Bomberjacken, sie sind so leicht und warm! Dazu trage ich schmale schwarze Hosen, einen dicken Strickschal und fertig ist mein Lieblingsoutfit.

WAS ZIEHST DU AN, WENN ES MORGENS GANZ SCHNELL GEHEN MUSS, HAST DU BESTIMMTE „ESSENTIALS“ IN DEINEM KLEIDERSCHRANK?
Auf jeden Fall! Einen Turtleneck-Pullover, schwarze Jeans und ein gutgeschnittener Mantel: damit liege ich immer richtig! Ich habe um die 30 Mäntel im Kleiderschrank und lege großen Wert auf den Schnitt, denn von klassisch bis edgy kannst du damit den ganzen Look bestimmen.

WAS SIND DEINE PERSÖNLICHEN STYLING-TRICKS?
Jede Frau sollte ihre Vorzüge betonen, wie z. B. die Beine mit hoch geschnittenen Hosen. Mein Trick: ich stecke das Top vorne ein wenig in den Hosenbund, das betont die Taille und macht lange Beine. Und bunte Seidenschals. Das sind echte Alleskönner: Sie bringen als Halstuch, Schal, Haarband oder Gürtel geknotet, Farbe in jeden Look. Wir alle neigen ja dazu, im Winter viel zu viel Grau und Schwarz zu tragen (lacht).

FÜR FOTOSHOOTINGS BIST DU STÄNDIG IN DER GANZEN WELT UNTERWEGS, WIE SCHAFFT DU ES ALS „FREQUENT TRAVELLER“ DICH AUF REISEN FIT ZU HALTEN?
Wenn ich beruflich unterwegs bin, ist es oft stressig und ich versuche mich immer nach dem 80:20 Prozent-Prinzip zu ernähren. Ich esse hauptsächlich naturbelassene Produkte und viel frisches Obst und Gemüse. Wenn die Basis stimmt, sind auch Burger und Schokolade absolut erlaubt! Ich bin oft spontan gebucht und kann mein Workout nicht wirklich planen und so konzentriere ich mich darauf, wenn ich wirklich zuhause bin, um so mehr zu machen!

DU LEBST IN KOPENHAGEN, EINER DER ANGESAGTESTEN CITIES IN EUROPA. WAS SIND DEINE GEHEIMTIPPS ZUM SHOPPEN UND AUSGEHEN?
Mein kleines Hideaway heißt Beau Marché und liegt mitten im Zentrum, in der Ny Östergade. Es ist Café und Boutique zugleich und man kann dort ausgiebig frühstücken. Der Name ist Programm: Ich habe längere Zeit in Paris gelebt und liebe die französische Lebensart. Zum Ausgehen ist das Viertel Christianshavn meine Hood. Es liegt mit all seinen Bars und Cafés direkt am Wasser und im Sommer treffen sich dort alle, du brauchst dich vorher gar nicht zu verabreden!

DIE SKANDINAVIER SIND BEKANNT DAFÜR, DIE KALTE WINTERZEIT SO RICHTIG SCHÖN ZU ZELEBRIEREN. GEHT ES DIR AUCH SO, BZW. WAS MAGST DU AM WINTER BESONDERS GERN?

Ja, das stimmt. Da die Sommertage in Dänemark nahezu endlos sind, sind wir immer spontan, unternehmen viel und verbringen die meiste Zeit draußen. Und genießen es im Winter umso mehr, zuhause zu sein, es uns „hyggelig“ zu machen und mit heißer Schokolade am Kaminfeuer zu sitzen und Kerzen anzuzünden. Wir nehmen uns Zeit für Freunde und Familie. Am besten von morgens bis abends, denn wir Dänen lieben es, stundenlang zu „brunchen“.